29. November 2016

Die vielen Bewerbungen an den Kindergarten, die Wohnanfragen an die OHG und Mitarbeitswünsche an die Betriebe haben uns auf ein Projekt gebracht: Die Wiederbelebung eines Stadtgutes in Klein Medewege.
Auf dem Gelände von Hof Medewege gibt es derzeit keinen freien Wohnraum, deshalb möchten wir in Klein Medewege eine ähnliche Entwicklung beginnen.

Seit Anfang 2014 steht es bereits in der Stadtchronik auf Seite 25:

„Nach 21 Jahren erfolgreichen Wachstums erreichen wir räumliche Grenzen, haben wir vor, auf unserem Nachbargutshof in Klein Medewege eine ähnliche Entwicklung zu beginnen!…“

Hier zweimal die Presse: ein Artikel im Online-Magazin „alles-mv.de“ vom 5. Mai und einer aus der SVZ vom 17. Mai 2015.

Die Stadt möchte den Stadtteil Klein Medewege ähnlich entwickelt sehen, wie Groß Medewege durch den Hof Medewege.
Als Antwort darauf stand am Anfang eine Konzeptskizze.
Dann haben wir einen Verein gegründet:

Um handlungsfähig zu werden, um zu wissen, wer mit welcher Verbindlichkeit dabei ist. („Eine Aufgabe des Vereins wird es sein, die Frage nach einer geeigneteren Rechtsform für das Unternehmen Klein Medewege im Auge zu behalten, sie evtl. beizeiten vorzubereiten.“)
Das ist nun geschehen, speziell für den Kauf des Gutshauses wurde im August 2018 eine Genossenschaft gegründet!

Sie möchten Partner werden und sich beteiligen? Kontaktieren Sie Peter Zimmer.

 

Weitere Informationen:

Zurück