2. Mai 2022

Das Außengelände nimmt Form an!

Nachdem wir nun mittlerweile 15 Monate Eigentümer des Grundstücks sind, hat sich auf dem Gelände des Gutshauses in Klein Medewege einiges getan.

Das Frühjahr zaubert frisches Grün in die alte Parkanlage, die bunten Frühlingsboten vor dem Gutshaus begrüßen jeden freundlich und die Benjeshecke hat nach weiteren Winterschnitten eine beachtliche Höhe gewonnen. Die von der Stadt beauftrage Pflege des Gehölzstreifens im Norden führten wir seit Besitz des Grundstückes weiter fort und nun dürfen sich Insekten und Kleintiere dort einnisten.

  

Die Stadt Schwerin will auch den versiegten Teich im Westen des Grundstückes sanieren, mit dem Kaufvertrag stimmten wir ihrem Vorhaben zu und freuen uns darauf! Das Umweltamt hat schon Bodenproben in Auftrag gegeben und die Aussichten auf das Ergebnis scheinen positiv. Für eine zweite Sanierungsstufe konnten wir Genossen selbst den Auftrag erhalten: In Kooperation mit dem Baumpfleger Jakob Mast befreiten wir die umstehenden edlen Bäume Ulme, Kastanie und Esche vom störenden Unterholz. Die vielen Weiden am Teichrand wurden zu Kopfweiden zurückgeschnitten und Unmengen an Totholz und weiterer Müll aus dem Teichgebiet entfernt letzteres auch zusammen mit vielen Bewohnern von Klein Medewege bei der Aktion „Frühjahrsputz Schwerin“. Sobald die zukünftig erwartete Größe des Teiches errechnet ist, kann der Teich ausgebaggert werden, um wieder genügend Tiefe zu bieten.

 

Aber wie kommt denn nun wieder Wasser in den Teich?
Zum einen wollen wir das Regenwasser über die Dachflächen der Häuser gewinnen und können statistisch mit ca. 570m³ Wasser pro Jahr rechnen. Zum anderen soll das Brauchwasser der Haushalte zur Befüllung genutzt werden. Mit Hilfe einer Pflanzenkläranlage wird das Abwasser lokal gereinigt und wir erhoffen uns, damit sogar fast die doppelte Menge zum Regenwasser noch dazugewinnen zu können. Wir wollen jeden Tropfen Wasser auf dem Grundstück mehrfach verwenden und sichern – das ist uns ein ökologisches Anliegen.

Mit der bald erwarteten Genehmigung zum 1. Bauabschnitt sind wir auf einem guten Weg und die zukünftigen Bewohner des Milchenhauses sind bereits voll Hoffnung, 2023 den Einzug feiern zu können.

Für das Gutshaus werden wir demnächst in die konkrete Planung einsteigen – dort gibt es noch freie Kapazitäten für Menschen, die gern Teil unserer Gemeinschaft werden möchten. Am 25.06.2022 gibt es auf dem Gelände wieder eine Inforunde und damit die Möglichkeit, das Projekt und manche der Menschen beim Arbeitseinsatz kennenzulernen. Um Anmeldung wird gebeten.

Hier gibt’s weitere Infos!