Kirch Stück: Der Förderverein der Kirche zu Kirch Stück e.V. eröffnet seine diesjährige Veranstaltungsreihe wieder mit einem Highlight! Am Freitag, den 12. Januar um 19.30 Uhr ist Susanne Bliemel zu Gast im Hofcafé Medewege, Hauptstraße 10a, Schwerin-Medewege, mit ihrem plattdeutschen Programm: „Dat wier de Nachtigall un nich de Uhl…..“, Aktuellem aus dem neusten „Mallbüdel“ und weiteren Neuigkeiten.

Beginn: 12. Januar 2018 19:30
Ende: 12. Januar 2018 22:00

Dat wier de Nachtigall un nich de Uhl …

Kirch Stück: Der Förderverein der Kirche zu Kirch Stück e.V. eröffnet seine diesjährige Veranstaltungsreihe wieder mit einem Highlight! Am Freitag, den 12. Januar um 19.30 Uhr ist Susanne Bliemel zu Gast im Hofcafé Medewege, Hauptstraße 10a, Schwerin-Medewege, mit ihrem plattdeutschen Programm: „Dat wier de Nachtigall un nich de Uhl…..“, Aktuellem aus dem neusten „Mallbüdel“ und weiteren Neuigkeiten.

Wat den ein’ sien Uhl, is den annern sien’ Nachtigall – das Sprichwort suggeriert: Die Dinge liegen manchmal in den Augen des Betrachters. Und wie gern nehmen wir „de Nachtigall“ statt „de Uhl“… ! Aus hässlichen Entlein werden aber die schönsten Schwäne und scheint eine Lage hoffnungslos, muss sie es noch lange nicht sein. Susanne Bliemel erzählt von solchen Sichtweisen, von Wandlungen, die uns allen sehr nahe sind. Beobachtet hat sie, zugehört, mitgefühlt, sich Gedanken gemacht, Eigenes eingebracht und Liebe, Witz, Ironie und tiefe Hinwendung zu allem Menschlichen „sprechen“ förmlich aus ihren Geschichten: Nachdenkliches und Anrührendes ist daraus geworden, aber auch Unterhaltsames, ja Skurriles.

Susanne Bliemel, längst bekannt und beliebt in der niederdeutschen Szene als Moderatorin der bekannten NDR-Sendung „De Plappermoehl“ und als Mitautorin des Mallbüdel, sollte man nicht versäumen. Im Hofcafé Medewege liest sie Geschichten, Gedichte und grippt denn ok noch Mal in den Mallbüdel rin, denn Lachen is in de kolle Wintertied besünners gesund!

Herzliche Einladung an alle! Der Eintritt ins Hofcafé Medewege ist frei. Am Ende der Veranstaltung sammelt der Förderverein Spenden für die vielen Bau – und Restaurierungsarbeiten an und um die der Kirche St. Georg zu Kirch Stück.