Beginn: 22. März 2019 19:30
Ende: 22. März 2019 21:00

„Väl maller kann’t nich kamen!“
Eine plattdeutsche Lesung von und mit Wolfgang Mahnke

Kirch Stück: Der Förderverein der Kirche zu Kirch Stück e.V. setzt seine Veranstaltungsreihe 2019 fort mit einer plattdeutschen Lesung mit Wolfgang Mahnke aus Rostock. Er trägt am Freitag, den 22. März 2019 um 19.30 Uhr im Hofcafé Medewege, Schwerin-Medewege, Hauptstraße 10a, die schönsten Kurzgeschichten und Läuschen aus seinem umfangreichen Repertoire vor. Wolfgang Mahnke ist Träger des Fritz-Reuter-Literatur- und des Unkel-Bräsig-Preises.
Mit seinem Programm war er nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern sondern auch in Ham-burg und Schleswig-Holstein zu Gast. In den Geschichten und Läuschen geht es um unser Land, die Leute und ihre Befindlichkeiten. In seinen Büchern „Upschnappt“, das bereits zum dritten Mal aufgelegt wurde, „Nägenklauk“, „Finstertalk“, „Lies orer lut?“, „Un wat is, wenn….?“ und „Wenn bi Storm noch fischt würd…..“ gehören zu den Bestsellern unter den niederdeutschen Titeln des Hinstorff Verlages. Sein nächstes Buch „Returkutsch“ ist so gut wie fertig und wird vielleicht noch im März bei Hinstorff erscheinen. Auch aus diesem Buch wird er einige Geschichten präsentieren. Dabei hat er eine ganz eigene, spritzig-humorvolle Sicht auf die „Returkutsch“: und die ist das pralle Leben, das, was uns täglich umgibt, was wir täglich erfahren.
Wolfgang Mahnke ist zweifellos einer der besten plattdeutschen Schriftsteller der Jetztzeit, der es neben der Kurzprosa auch versteht, die mecklenburgische Läuschentradition auf ho-hem Niveau zu pflegen. Klamauk ist ihm zuwider. Achtersinniger Humor spricht aus den Tex-ten, der ein leichtes Lächeln hervorruft und gleichzeitig zum Nachdenken anregt. Er trifft ins Schwarze mit Humor, der gelegentlich auch schon schwarz ist: „as dat so is in Meckelbörg“. Und alles in gutem Plattdeutsch, as wi uns dat wünschen – in Meckelbörg.

Herzliche Einladung an alle! Der Eintritt ist frei. Am Ende der Veranstaltung sammelt der Förderverein Spenden für die Beschaffung einer weiteren Glocke für die Kirche St. Georg zu Kirch Stück.