16. Januar 2018

Im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums reisen Katrin John, Alexander und Nicolai Jahn vom Hof Medewege zur weltgrößten Agrarmesse, der Internationalen Grünen Woche, nach Berlin.
Am 21. und 22. Januar bereichern sie als Biobotschafter den Messeauftritt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) in der Biohalle und freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Nicht nur in Berlin zeigt der Hof, wie vielfältig der ökologische Landbau ist und wie er funktioniert.
Als Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau öffnet der Hof Medewege sowohl zu individuell vereinbarten als auch zu öffentlichen Terminen, wie Führungen, Seminaren oder Festen regelmäßig Türen und Tore. Weitere Informationen unter www.demonstrationsbe- triebe.de.

Hintergrund:
Das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau ist ein Projekt des Bundes- programms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).
Das BÖLN ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert sich das BÖLN vom 19. bis 28. Januar 2018 mit großem Stand und attraktivem Bühnenprogramm in der Halle 1.2b. Das Programm für alle Messetage sowie alle weiteren Informationen rund um den Messeauftritt des Bundesprogramms gibt es unter www.biowoche.de. Unter dem Hashtag #BioIGW18 sind alle Interessierten eingeladen, Tweets in und über die Biohalle zu verfolgen, zu teilen und zu kommentieren.

Kontakt: Alexander Jahn, Hof Medewege

Downloads