Seminar im neuen Saal auf Hof Medewege

Urban Gardening

Stadtgärtnern - Wie Urban Gardening Städte verändern kann

Termin Dienstag, 30. September 2014, 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Tagungskosten Tagungsbeitrag: 40,00 Euro inkl. Mittagessen und Getränke (mit Bio-Produkten)

Leitung Manuela Heberer, NABU MV

Anmeldung beim NABU bis zum 16. September 2014 per E-Mail an LGS{at}NABU-MV{dot}de, per beiliegendem Anmeldebogen per Post oder per Fax unter 0385-59 38 98 29

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Zum Thema:

Urban Gardening-Projekte bieten für Städte und Kommunen viele Chancen und Vorteile, die der NABU Mecklenburg-Vorpommern den verschiedenen Akteuren in dieser Tagung mit anschließender Exkursion näherbringen möchte. So entsteht durch diese Projekte eine Identifikation mit der Stadt bzw. dem Stadtteil, Brachflächen werden begrünt und gepflegt, es entstehen sogenannte „Grüne Klassenzimmer“ und Naturerfahrungsräume für Kinder und Erwachsene. Außerdem findet so eine Sensibilisierung für nachhaltige Raum- und Landnutzung statt und es bieten sich Möglichkeiten zur Integration sozial Benachteiligter oder anderer Kulturkreise.
Die Veranstaltung wird das Thema Urban Gardening in der Praxis vielseitig beleuchten. Was bewegt einzelne Akteure zu ihrem Engagement? Wie kann dieses unterstützt und gefördert werden?
Welche Flächen eignen sich für solche Projekte und welchen Nutzen können Städte und Kommunen daraus ziehen?
Gerade im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung, die heute mehr denn je im Fokus unser aller Bemühungen und Handlungen stehen muss, soll das Seminar Anstoß für eigene Projektideen bieten.

Teilnehmerkreis:

Vertreter der Städte und Kommunen, Umwelt- und Grünflächenämter, Sozialämter, Träger sozialer Einrichtungen, Grundstücksverwalter, Naturfreunde, Vereine und Initiativen, Kirchenvertreter, Schulen und Kindertageseinrichtungen, urbane Gärtner sowie weitere Interessierte

Programm:

  • ab 9:30 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee
  • 10:00 Uhr Begrüßung, Manuela Heberer, NABU MV
  • 10:05 Uhr Einführungsvortrag: Wie Urban Gardening unsere Städte verändert, Martin Rasper, Journalist und Buchautor, München
  • 10:45 Uhr - 12:00 Uhr Vorstellung einzelner Initiativen/Erfahrungsberichte
    • Industriebrache Bonanza, Rita Klammer, Brüel
    • Gartendeck Hamburg, Alexander Mayer
    • Brach und danach? Grüne Ideen für das Mueßer Holz, Reinhard Huß, Amt für Stadtentwicklung, Schwerin
    • Interkultureller Garten Rostock (angefragt)
  • 12:00 Uhr Mittagessen
  • 13:00 Uhr - 13:45 Uhr Honigbienen halten in der Stadt: Urban Gardening für und mit Bienen, Cornelis Hemmer, Stiftung für Mensch und Umwelt, Initiative „Deutschland summt!“, Berlin
  • 13:50 Uhr - 14:30 Uhr Wie startet man ein Urban Gardening Projekt? Martin Rasper, „O`pflanzt is“, München
  • 14:30 Uhr Exkursion zu einem Urban Gardening Projekt, Kulturgarten Schwerin
  • 17:00 Uhr Ende der Seminar-Veranstaltung

Förderer:   NUE - die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung

Öffentliche Abendveranstaltung:

30. September 2014, 19:00 Uhr Martin Rasper liest aus seinem Buch „Vom Gärtnern in der Stadt“ Autorenlesung und Gespräch
Ort: Fachbuchhandlung Baerens&Fuss, Möwenburgstr. 27, 19055 Schwerin
Anmeldung: per E-Mail an LGS{at}NABU-MV{dot}de (Stichwort: „Autorenlesung Martin Rasper“) oder per Telefon unter 0385-59 38 98 0