Nachlese zum Hoffest:

Den Sommer feierten wir: unser Hoffest fand dieses Jahr schon am 31. August statt. Es gab Live-Musik mit "Stotco" und den "Reuters Fritzen" eine Modenschau beim Filzatier und Margret Wischnewski spielte die "Die Bremer Stadtmusikanten". Ein großer Renner war dieses Jahr ein besonderes Karussell...

Gastoffenheit der Gemeinschaft, nicht nur der Betriebe - das war besonders schön:

Früher fanden die Hoffeste gar hinterm Gutshaus statt, zwischen Kindergarten und Bauernhaus. Dann einige Jahre vor Bauernhaus und damaligem Laden. Ab 2004 rückten sie vor, um´s Altcafé herum spielte da die Musik. Die letzten vier schließlich fanden fast nur noch "unten" statt, zwischen neuem Café und neuem Laden.
Manche fragten gar nach den Wohnhäusern: "Sagen Sie, wohnt dort jemand? was ist dort hinten?" Als wär´s nicht doch unsre Mitte auch!
Diesmal war neu wieder viel los um´s Altcafé und vor den zukünftigen Ferienwohnungen: Karussell und Strohburg, die Waffelbäckerei des Kindergarten und einige Flohmärkte unserer Kinder belebten sehr schön diese Mitte, zeigten die Gastoffenheit unserer Gemeinschaft!