6. „Filmfest der Alternativen“ in Schwerin

Vom 13. – 17. Mai 2014, Beginn der Veranstaltungen jeweils 18:00 Uhr, in der Getreidehalle auf Hof Medewege

„In den 200.000 Jahren seiner Existenz hat der Mensch ein Gleichgewicht gestört, das sich in 4 Milliarden Jahren entwickelt hat. Der Preis dafür ist hoch, doch es ist zu spät, um sich Pessimismus leisten zu können. Es bleiben der Menschheit nur noch wenige Jahre, um den Trend umzukehren: Wir müssen Schluss machen mit der maßlosen Ausbeutung der Reichtümer dieser Erde und müssen unsere Konsumgewohnheiten ändern.“ – diese Aussage aus dem Film „Home“ ist ein Leitmotiv dieser Veranstaltungsreihe!

Bereits zum 6. Mal gibt es in Schwerin ein „Filmfest der Alternativen“. Nachdem wir letztes Jahr einen Zuschauerrekord mit 286 interessierten Menschen in der Getreidehalle feiern konnten, findet die diesjährige Veranstaltung ebenfalls in der Halle statt.
Dennoch möchten wir euch bitten, euch Klappstühle und Decken mitzubringen, da wir aktuell nur 40 Sitzplätze haben und das letzte Jahr gezeigt hat, dass diese manchmal nicht ausreichen.

Mit dem Hof Medewege ist der Veranstaltungsort nicht zufällig gewählt. In der Hofgemeinschaft Medewege gibt es bereits gelebte Alternativen und somit bedanken wir uns für die fantastische Unterstützung der Mitglieder des Kulturvereins Medewege!
Weitere Partner des diesjährigen Fest sind der BUND MV, attac Schwerin, die Lokale Agenda 21 und der „Freundeskreis für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ Schwerin.
Mit diesen Gruppen wurde das diesjährige Programm erstellt und die jeweiligen Referenten eingeladen.

Auch dieses Jahr sind wir auf eure Hilfe angewiesen, denn auch Alternativen benötigen finanzielle Unterstützung. Wenn ihr also ein paar Taler übrig habt, könnt ihr diese gerne an folgende Stelle spenden:

Empfänger: Kulturverein Hof Medewege e.V.
IBAN: DE 44 4306 0967 2002 1714 00
BIC / SWIFT-Code: GENODEM1GLS
Betreff: FdA 2014 (Es können Spendenquittungen ausgestellt werden.)

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Filmfest der Alternativen, "Steter Tropfen höhlt den Stein"

in der Getreidehalle, alle Filme je 18:00 Uhr:
Auch in der 6.ten Runde werden wir nicht müde, euch Alternativen zu unserem aktuellen ökonomischen und ökologischen Gesellschaftsmodell aufzuzeigen.
Dieses Jahr dürfen wir endlich Susanne Wiest wieder begrüßen und freuen uns auf ihre Demokratie-Erlebnisse der letzten Jahre. Sie und „Ihr“ Thema BGE waren 2009 der Grund für den Start dieses „Filmfest der Alternativen“ in Schwerin.
Die Filmvorführungen sind wieder Eintrittsgelderfrei. Wir können uns keinen Eintritt von euch leisten (Gema) und freuen uns daher aber über kleine und große Spenden!

  1. Di. 13.05. zum Wasser, Nestlé -bottled life, von DokLab, mit (Nestlé oder IHK? - angefragt.)
  2. Mi. 14.05. "Georg Elser – Einer aus Deutschland" von Klaus Maria Brandauer, präsentiert vom BUND mit Dr. Burkhard Roloff
  3. Do. 15.05. Zur Bildung: alphabet von Erwin Wagenhofer, mit Prof. Dr. Norbert Schwarte
  4. Fr. 16.05. Zum Grundeinkommen: “designing society“ Susanne Wiest haben wir dazu gewinnen können.

  5. Sa. 17.05. Auf dem Rathausmarkt in Schwerin ab 10 Uhr
    wir
    treffen uns zum stricken und drehen selber kleinere Beiträge zum Thema Demokratie und Zukunftsvisionen.