Demonstrationsbetrieb Hof Medewege: Ökolandbau entdecken

Hof Medewege ist seit Juli 2015 Demonstrationsbetrieb des ökologischen Landbaus. Im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau wurden 241 Betriebe vom Bundeslandwirtschaftsministerium als Demonstrationsbetrieb ausgewählt. In Mecklenburg-Vorpommern sind es gerade einmal fünf Betriebe, die ihre Türen und Tore für Verbraucher genauso wie für Landwirte und Unternehmen öffnen.

In Führungen und Seminaren erfahren Besucher anschaulich Besonderheiten, Vorzüge und Herausforderungen des Ökolandbaus sowie der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise von DEMETER. Interessierte erhalten einen Einblick in den Alltag der landwirtschaftlichen Betriebe. Hierzu gehören insbesondere die Gärtnerei mit einer Vielzahl an Gemüsesorten, der Obstbaubetrieb, der Ackerbau und die Tierhaltung. Aber auch die Betriebszweige in denen die ökologisch hergestellten Lebensmittel weiterverarbeitet oder vermarktet werden stehen Besuchern offen. In der Milchverarbeitung wird die Herstellung von Quark und Joghurt gezeigt. In der Mühlenbäckerei wird anschaulich demonstriert wie das Getreide vermahlen und Brot, Kuchen und Torten gebacken werden. Im Hofladen und über den Lieferservice (Hofkiste) kann der Besucher die ganze Bandbreite der Bio-Produkte kaufen. Das Bio-Café lädt zum Verweilen und zum direkten Genuss der Produkte ein. Besondere Veranstaltungen wie beispielsweise das jährliche Hoffest macht die ökologische Landwirtschaft zu einem Erlebnis mit allen Sinnen.

Das bundesweite Netzwerk

Das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau ist ein Projekt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Dieses Programm wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert und in der Geschäftsstelle BÖLN in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) in Bonn koordiniert und umgesetzt. Es ist ein wesentlicher Baustein zur Unterstützung der ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft. Ziel des Netzwerkes ist es zum einen, Verbraucher verstärkt auf die Erzeugnisse des ökologischen Landbaus aufmerksam zu machen und sie umfassend über die Erzeugung, Verarbeitung, Kennzeichnung und Qualität ökologischer Produkte zu informieren. Zum anderen werden Berufskollegen angesprochen, die die Möglichkeit haben sich hier auszutauschen. Mehr Informationen zum bundesweiten Netzwerk der Demonstrationsbetrieben finden sie hier.

Auf der Homepage informieren wir Sie über aktuelle Termine für Führungen, Feste und andere Veranstaltungen. Sprechen sie uns gerne an, wenn sie den Betrieb mit einer Gruppe besuchen möchten. Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Demonstrationsbetrieb ist Jutta Krawinkel:

Was ist die Summe aus 3 und 3?