Georg Wilhelm Jahn, Kay Sonnenberg 2012

Georg Wilhelm Jahn

Hauptstr. 15,
19055 Schwerin,

Tel.:0385 55 091 54, fax: 55 091 55,
:Kontakt:

Portraits der Woche, Nachtrag:

Georg & Co auf Demo

Georg Wilhelm Jahn, hier mit Tochter Jule und weiteren Medewegern auf der großen Demonstration gegen die Agrarindustrie am 19.1. in Berlin.
Für die Agrarwende lebt und arbeitet Georg Wilhelm Jahn schon sein gesamtes Berufsleben.
Vor fast zwanzig Jahren gründete er mit seiner Familie hier in Medewege den biologisch-dynamischen Landwirtschaftsbetrieb. Aus der Keimzelle auf dem verlassenen Gutshof ist ein erwachsenes Projekt geworden. Den zahlreichen Widerständen und Unwägbarkeiten auf dem Weg dorthin wäre er mit seinem Boot wohl gerne auch einfach davon gesegelt. Doch dank guter Seglerkunst hat er alle Fährnisse sicher umschifft und Kurs gehalten!  Schorsch hat unzählige Menschen in Medewege kommen und gehen sehen - und kaum einer von Ihnen ist ohne eines seiner dreist-charmanten Apercus davongekommen...
„Nichts ist so beständig wie der Wechsel“ – so könnte man auch Georgs immer wieder überraschende... Beweglichkeit charakterisieren. Dafür, daß er uns allen in Medewege auch einen Raum zur Entwicklung und Entfaltung eröffnet (hat), sind wir anderen ihm von Herzen dankbar!  
Für das anstehende Kuhstallbauprojekt des täglich eine andere Kappe tragenden Milchbauern sollten alle vorhandenen Daumen gedrückt werden!

Rainer Holst, 30.01.2013

Georg Wilhelm Jahn aus der SVZ vom 17.09.2011

Hier ganz aktuell aus der SVZ vom 17.09.2011 ein Artikel zum Bild:

"Als Landwirt mit langjähriger Erfahrung gibt Georg sein Wissen oft bereitwillig an Menschen, die mit Fragen auf ihn zugehen weiter. Diese müssen sich nicht auf sein Fachgebiet beschränken. Einen gut gemeinten Rat werden wir immer und zu vielen verschiedenen Problemen von ihm erhalten.
Viele Kühe machen Mühe wird gesagt.
Da dreht Schorsch die Mistgabel um!
Er gibt sich die Mühe selbst und zwar damit es die Kühe gut haben.
Auch wenn sie nur oder grade weil sie dann auf den Essenstisch kommen.
Aber gute Milch und leckeren Quark und Joghurt geben sie vorher auch. Letztere allerdings noch nicht direkt. Doch wer weiss, wenn der Kuhstall von Jahr zu Jahr schöner gebastelt wird?"

Frank Schneeberg, 18.04.2005

Email:

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.